Lernen

Individuelles Lernen

Als ehemalige Gesamtschule wissen wir, dass Lernen bei allen Schülerinnen und Schülern individuell unterschiedlich geschieht.
Aus diesem Grund bieten wir seit Jahren Formen des individualisierten Lernens unseren Schülerinnen und Schülern an, durch die sie gefördert und gefordert werden.

Ein Beispiel hierfür ist unser Deutschprojekt, mit dem wir Hospitationsschule für Deutsch in Hamburg sind. In diesem Projekt arbeiten alle Kinder dedeutschprojekt_br Jahrgänge 5, 6 und 7 neben dem herkömmlichen Unterricht in der Schulbibliothek und bekommen so die Gelegenheit, interessenbezogen und individuell zu lesen und zu schreiben.
Damit eine optimale Betreuung erreicht wird, arbeiten die Schüler hier in Kleingruppen von jeweils 10 bis 13 Kindern auch am eigenen Arbeitsplatz mit dem Computer.
Unterstützung erhalten unsere Schüler in der Unterstufe durch Schüler unserer Oberstufe, die ihnen beratend zur Seite stehen. Durch die hier gelernte Arbeitsweise lernt der Schüler mehr Eigenständigkeit und Eigenverantwortung für seinenLernprozess.

In den Jahrgängen 7-9 treten neben den Wahlpflichtkursen Profilkurse, mit denen die Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise Schwerpunkte für ihr Lernen wählen können, mit denen sie sich in der Schule und im Stadtteil präsentieren.

Selbständiges Lernen und Arbeiten sind Voraussetzungen für den schulischen Erfolg und das lebenslange Lernen. Der Umgang mit Methoden und Arbeitstechniken ist dabei ein wichtiger Bestandteil.
Bei uns lernen die Schülerinnen und Schüler systematisch, auf der Grundlage unseres Methodencurriculums, Methoden zum selbstständigen Arbeiten kennen. Jede Methode wird dabei in einem Unterrichtsfach eingeführt.

In den höheren Jahrgängen setzt sich diese Form individualisierten Lernens z.B. in den differenzierten Angeboten im Jahrgang 10 sowie im Fach Seminar in der 11. Klasse fort. Wahlangebote und ein breites Fächerangebot unterstützen diesen Ansatz in allen Jahrgängen.

Seit dem Schuljahr 2009/2010 gibt es an der Stadtteilschule Süderelbe für die Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 zusätzlich zum Notenzeugnis Lernentwicklungsgespräche.
In diesen Gesprächen setzen sich Schülerinnen und Schüler Ziele für ihr Lernen und kommen mit Eltern und Lehrern über diesen Prozess regelmäßig ins Gespräch.