Ganztag

Teilgebundene Ganztagsschule bedeutet:

  • Die Schülerinnen und Schüler haben 34 Stunden pro Woche (mit Lernförderung 36 Stunden)
  • An zwei Tagen findet der Unterricht bis einschließlich der 8. Stunde (bei einem Besuch der Lernförderung 3 Tage) statt. Davon ist an einem Tag Unterricht und am anderen Tag WUN-Kurs (Wahlunterricht am Nachmittag) oder Prüfungsvorbereitung bzw. Lernförderung
  • Einmal in der Woche geht jede Klasse während der Mittagspause gemeinsam zum Klassenessen (Jg. 5-7/8)
  • Sprachförderung/Lernförderung (in Kooperation mit „IN VIA“) und WUN- Kurse im Anschluss an den Regelunterricht (siehe Übersicht unten)
Fußballkurs für Jungen Arbeiten mit Ton Kletterkurs Im Mädchenclub
Forschen und
Experimentieren
Kochen Schülerzeitung Hausaufgabenhilfe
Theater Mädchensport Gitarrenunterricht Kochen, Backen
Chor/YoungClassX Tischtennis Mountainbiken Fußball, Kickboxen
Orchester Segeln Ehrenamt
Mission England (Jg. 10) Umwelt AG
  • Externe Kurse (z.B. Fußballtraining, Klavierunterricht, Ballett, Reitkurse etc.) werden in der Regel angerechnet, wenn die Regelmäßigkeit nachgewiesen werden kann.
  • Teilgebundener Ganztag bedeutet attraktive, oftmals sozialpädagogisch betreute, Pausenangebote (z.B. Pausenpokal, Fußball-Cup Jg. 9/10, Spielepause, aktive Pause, Fahrradwerkstatt, Holzwerkstatt,  Lesepause, Mädchenraum, Sportpause, Musikraum, PC Raum).
  • Teilgebundener Ganztag bedeutet keine Erhöhung regulärer Unterrichtszeit nach der Stundentafel, sondern die Möglichkeit, eigenen Interessen nachzugehen, sie auszuprobieren und in der Schule und  im  Stadtteil aktiv zu sein. Deshalb arbeiten wir im Ganztagsbereich intensiv mit örtlichen Vereinen, Jugendeinrichtungen und Kirchengemeinden zusammen. Hinzu kommt, dass teilgebundener Ganztag Zeit für Förderung schafft und verbunden ist mit der ganztägigen Betreuung für Schüler, deren Eltern das wünschen.

Weitere Informationen über erteilte Fächer entnehmen Sie bitte der Stundentafel.